• UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn

News

In einem dramatischen ersten Finalspiel in Halbturn setzte sich der TTC Neusiedl im Bezirksderby mit 6:4 durch. Der Neusiedler Krisztian Szabo war an diesem Tag einfach nicht zu schlagen. Er gewann seine drei Einzel und auch das Doppel mit Philipp Enz. Der Halbturner Tibor Kun konnte zwei seiner Spiele gewinnen aber im letzten Spiel des Tages bezwang der Jugendspieler aus Neusiedl Philipp Enz den Halbturner Andreas Kopriva und somit kam es am Ende zu einem knappen Sieg für die Neusiedler.

Am Dienstag, den 24.04. um 18.30 in Neusiedl kommt es zum Rückspiel.

HALB NEUS klein

Foto: Paul Brunner (Vize-Bgm), Michael Peck, Andreas Kopriva, Tibor Kun, Philipp Enz, Krisztian Szabo, Norbert Reichart, Bgm. Markus Ulram

Ergebnis: UTTC Halbturn - TTC Neusiedl 4:6 Peck -    Enz            1:3 Kopriva - Szabo          0:3 Kun -     Reichhart      3:0 Kun/Kopriva - Enz/Szabo  1:3 Peck     - Szabo         0:3 Kun      - Enz           3:1 Kopriva  - Reichart      3:1 Kun      - Szabo         1:3 Peck     - Reichhart     3:2 Kopriva  - Enz           0:3

Trotz schwieriger Voraussetzungen steht Halbturn im Finale um den Landesmeister. Victoria Ehn musste kurzfristig für das Spiel aufgrund von Rückenproblemen w.o. geben und somit stand es bereits zu Beginn 3:0 für Hornstein, den Tabellenersten des Grunddurchgangs. Tibor Kun und Andreas Kopriva wollten an diesem Tag aber ihrer Kollegin zeigen, dass sie für sie kämpfen und ihre Leistungen waren hervorragend. Tibor Kun rechtfertigte seine Nummer 1 Stellung in Halbturn und gewann seine Einzel ohne Satzverlust. Andreas Kopriva holte ebenfalls 2 Einzelsiege. Da sie auch das Doppel mit 3:1 gewannen, stand der 6:4 Auswärtssieg von Halbturn fest und der Einzug ins Finale der Landesmeisterschaft.

Nun kommt es am 21.04. zum erhofften Heimspiel und als Krönung wartet mit Neusiedl ein attraktiver Gegner.

Ein Derby im Neusiedler Bezirk entscheidet über den Burgenländischen  Meistertitel - ein besseres Drehbuch kann man fast nicht schreiben :)

 

Im Unteren Play-Off steht Halbturn 2 (Erich Egermann, Peter Nemeth, Aurel Sebö)nach einem 6:4 gegen Mattersburg ebenfalls im Finale und trifft dort auf Kirchschlag.

 

1.Klasse:  Halbturn 3 (Jakob Knöbl, Julian Pitzer und Tobias Thury) gewinnen mit 7:3 in Sieggraben und setzen sich im oberen Viertel der 1.Klasse fest.

 

2. Klasse: Halbturn 5 steht nach einem 10:0 gegen Oberpullendorf nun bereits zwei Runden vor Schluß als Meister fest. Fabian Thury gewinnt zum ersten Mal in seiner Karriere alle drei Einzel und das Doppel mit Jürgen Thury.

Fabian und Juergen 2

Foto: Jürgen und Fabian Thury - erfolgreiches Doppel Habturn 5

 

Der UTTC Halbturn musste im Viertelfinale auswärts gegen Mattersburg 1 antreten, da es im Viertel- und Halbfinale nur ein Spiel gibt und Mattersburg in der Tabelle vor dem Play-Off vor Halbturn gestanden ist. Gleich im ersten Spiel brachte Victoria Ehn mit einem nicht erwarteten 3:0 Sieg gegen den ungarischen Legionär Akos Bohony Halbturn in Führung und sowohl Tibor Kun als auch Andreas Kopriva zeigten ebenfalls starke Leistungen. Am Ende war Halbturn an diesem Tag zu stark für Mattersburg und siegte mit 10:0.

Nun wartet im Halbfinale auswärts die Nummer 1 des Grunddurchgangs Hornstein.

"Aber auch in diesem Spiel rechnen wir uns wieder Chancen aus, denn unsere Spieler sind derzeit sehr gut in Form und wir wollen ein Finalheimspiel in Halbturn Ende des Monats" Obmann Werner Thury

Matt Halb VF 2018

v. l. Akos Bohony, Georg Brandstetter, Andreas Kopriva, Tibor Kun, Victoria Ehn, Bordr Bjülent

 

Weitere Ergebnisse:

Im Unteren Play-Off gewann Halbturn gegen Neudörfl 1 mit 7:3. Erich Egermann, Peter Nemeth und Aurel Sebö befinden sich nun ebefalls in den Top 4 und treffen auf Mattersburg 2

In der 2.Klasse Nord gewann die 3 Generationenmannschaft Halbturn 5 (Josef, Werner, Fabian Thury) sicher mit 7:3 in Jois  und steht 3 Runden vor Schluß mit 5 Punkten Vorsprung knapp vor dem Meistertitel.