• UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn
  • UTTC-Halbturn
    UTTC-Halbturn

Das heurige Meisterschaftsjahr brachte sehr unterschiedliche Ergebnisse für den UTTC Halbturn.

In der Landesliga kam es zu einer Reihe von Ausfällen, die nicht kompensiert werden konnten. Andreas Kopriva und Werner Thury verletzten sich und hatten fast die ganze Spielsaison Sportverbot. Victoria Ehn können wir gratulieren, da sie sehr bald Zwillinge erwartet. Ein Ausfall von drei Spielern war aber zuviel und somit war trotz guter Leistungen von Michael Peck und Peter Nemeth kein Spiel im Frühjahr zu gewinnen und es blieb nur der letzte Platz.

Anders verlief es in der 2.Liga Erich Egermann, Erich Brunner und Aurel Sebö erzielten einen sicheren Platz im Mittelfeld und kamen als Mannschaft im Frühjahr zu schönen Erfolgen. Aurel Sebö konnte auch mit einer positiven Einzelbilanz abschliessen.

Ebenfalls in der 1.Klasse war die Mannschaft trotz verletzungsbedingter Ausfälle in einigen Spielern ein Platz im unteren Mittelfeld sicher. Tobias Thury, Jakob Knöbl und Josef Thury konnten die Spiele gegen die unmittelbaren Gegner für sich entscheiden.

In der 2.Klasse gibt es einen Newcomer, der zum Aufsteiger des Jahres wurde. Andreas Kropf findet sich in der Einzelrangliste ganz vorne und führt seine Mannschaft ins vordere Drittel der Tabelle. 

Die Mannschaft Halbturn 5 erreichte dieses Jahr einen gesicherten Platz im Mittelfeld, der vor allem aufgrund der Steigerung der Spieler Julian Pitzer und Julian Reiner möglich war.

 

Im Jugendbereich leistet unser Trainer Peter Nemeth hervorragende Arbeit. Halbturn fährt mit 7-8 Spielern zu Turnieren und ist somit einer der aktivsten Vereine im Nachwuchbereich im Burgenland.  

 

Kropf

Aufsteiger des Jahres: Andreas Kropf